Rechtsberatung für Studierende

Lass dich durch unsere fachkundige Anwältin für Miet- und Strafrecht jeden zweiten Dienstag von 16 bis 18 Uhr kostenlos via Telefontermin beraten!

Zur Anmeldung schick uns einfach eine Mail mit deinem Problem, zu dem du dir eine Beratung wünscht, sowie deine Telefonnummer, da die Beratung aufgrund der Pandemie telefonisch stattfindet.

Auch wenn du Fragen zu deinem Studium, Probleme bei der Studienorganisation oder der Finanzierung hast, melde dich gerne bei uns!

Angebotene Beratungen

1

Allgemeines Recht

Unsere Rechtsberatung für Allgemeines Recht umfasst vor allem Mietrecht, Strafrecht, sowie Arbeitsrecht. Die Beratung findet alle zwei Wochen in ungeraden Kalenderwochen per Mail oder telefonisch statt.

2

Hochschulrecht

Unter Hochschulrecht fällt alles, was mit deinen Prüfungen, Modulen, möglichen Praktika und deiner Abschlussarbeit zu tun hat. Die Beratung findet alle zwei Wochen in ungeraden Kalenderwochen per Mail oder telefonisch statt.

3

Sozialrecht & BAföG-Beratung

Hier wirst du hinsichtlich Krankheit, Arbeits- und Einkommenslosigkeit oder auch BAföG-Angelegegnheiten beraten. Die Beratung findet ein Mal im Monat per Mail oder telefonisch statt. Der nächste Termin wird dir bei der Anmeldung mitgeteilt.

Erstanlaufstelle bei Diskriminierung: Wir sind für ALLE* Studierenden da!

Diskriminierung gibt es überall. Auch an der HTW. Doch wir wollen mit eurer Unterstützung daran etwas verbessern. Du hast Diskriminierung erlebt? Du hast sexuelle Gewalt erlebt? Du bist Zeuge oder Zeugin davon geworden, wie jemand diskriminiert wird?

Damit wir gegebenenfalls schnell reagieren können, sind Namen und die Kursbezeichnung oder der Ort des Vorfalls von Vorteil. Ihr müsst uns diese Daten jedoch nicht sofort mitteilen, wenn ihr noch Vorbehalte habt. In jedem Fall werden deine Daten vertraulich behandelt! Wir gehen keine weiteren Schritte, ohne dein Einverständnis! Per Mail vereinbaren wir auch gern einen Beratungstermin mit euch. Diese finden aufgrund der Corona-Pandemie aktuell nur per Zoom oder Telefon statt.

Übrigens sind wir auch für dich da, wenn du als marginalisierte Person Sorgen hast. Wir freuen uns über Ideen und Vorschläge aus der Studierendenschaft! Gerne unterstützen wir auch Gruppen im Bereich der Sichtbarmachung von Diskriminierung bei der Gründung (Studentische Initiativen) oder eure Veranstaltungen zum Thema. Kommt einfach auf uns zu und wir schauen, wie wir euch unterstützen können.